Navigation überspringenSitemap anzeigen

Schädlings­bekämpfung in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland

Die konsequente Bekämpfung von Schädlingen ist nicht nur für die Gesundheit von Menschen von größter Bedeutung. Um die Übertragung von Krankheiten zu vermeiden, sollte bei ersten Anzeichen eines Schädlingsbefalls umgehend gehandelt werden. Nur so lässt sich eine weitere Ausbreitung schnell und dauerhaft beseitigen. Hygieneschädlinge, Materialschädlinge oder auch Lästlinge stellen eine massive Beeinträchtigung für das Wohlbefinden von Mensch, Tier und Objekt dar.

Nicht immer sind es jedoch die Menschen, deren Gesundheit durch ungebetene Gäste beeinträchtigt wird. Auch die Struktur eines Gebäudes kann durch Schädlinge nachhaltig geschädigt werden. Wenn Holz oder andere Baumaterialien befallen sind, kann dies die Statik eines Hauses gefährden. Auch in diesem Fall darf mit einer entsprechenden Behandlung nicht lange gewartet werden.

Versäumnisse bei der Bekämpfung von Materialschädlingen führen in der Regel zu höheren Kosten bei der Schädlings­bekämpfung und der Wiederherstellung der betroffenen Gebäudeteile. Nicht zu vergessen unsere treuen Wegbegleiter. Ob Hund oder Katze oder ein anderes Haustier - Flöhe und Läuse sind immer ein Thema und können die Haustiere schädigen.

Der Kot von Tauben und anderen Vögeln bietet nicht nur einen unschönen Anblick, er enthält auch Säuren und kann auch mit gefährlichen Parasiten einhergehen. Zum Beispiel die Taubenzecke oder die Vogelmilbe. Diese können einen negativen Einfluss auf die Gesundheit von Menschen haben. Mit einer professionellen Taubenabwehr wirken Sie dieser Bedrohung effektiv entgegen.

Massive Probleme können Schädlinge in der Gastronomie und in Nahrungsmittel verarbeitenden Betrieben bereiten. Ein Befall kann hier schnell zu einer Existenz bedrohenden Situation führen. Deshalb sind gerade in einer solchen Umgebung überwachenden und vorbeugende Maßnahmen mittels Monitoring von besonderer Bedeutung.

Mit dem Monitoring von SRT sind Sie auch bei Behördenanfragen auf der sicheren Seite. Sie bekommen den Fallenplan und die Überprüfungsbestätigung der vorgeschriebenen Kontrolle. Wir schulen Sie darauf eine, einen möglichen Befall selbst zu erkennen und schnellstmöglich Ihren Schädlingsbekämpfer zu beauftragen den Schadorganismus zu beseitigen.

Wir bekämpfen folgende Schädlinge:

  • Monitoring In der Gastronomie als auch in der Hotellerie und anderen Lebensmittel Verarbeitenden Betrieben ist ein Schädlings Monitoring vorgeschrieben. Eine Prävention führt zur Früherkennung eines Problems und kann somit schnell, diskret und sauber gelöst werden.
    Kontaktieren Sie uns um auch in Ihrem Betrieb für eine schädlingsfreie Umgebung zu sorgen. Kontrolliert wird im Schädlings Monitoring der Befall von Mäusen, Ratten, Schaben, Motten.
  • Tauben Die Haustaube verursacht Schäden an Menschen, Haustieren und kann aufgrund des Kots zu Beschädigungen am Gebäude führen. Umso wichtiger ist es sein Gebäude von Tauben freizuhalten. Wir montieren Ihnen Netze für den Balkon, setzen Taubenspitzen an diversen Gebäudeteilen oder beraten Sie über weitere Möglichkeiten die Taube zu vertreiben. Wir bieten Ihnen auch die Reinigung und Desinfektion der verschmutzten Oberflächen durch Kot an und sorgen somit für eine Komplettlösung.
  • Ratten Aus einer trächtigen Ratte können in einem Jahr bis zu 1.000 Nachkommen entstehen. Die Ratte ist ein Krankheitsüberträger und kann zu Verunreinigung von Lebensmitteln durch Kot zu gefährlichen Krankheiten beim Menschen führen. In Wien ist die Rattenbekämpfung gesetzlich Vorgeschrieben und muss in jedem Zinshaus ausgeführt werden. Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Plage standhaft zu werden und beraten Sie gerne über die Bekämpfungsmaßnahmen.
  • Mäuse Die Maus kann bis zu 2.000 Nachkommen in einem Jahr hervorbringen. Sie wirken vielleicht ganz putzig sind aber ähnlich wie die Ratte ein Krankheitsüberträger. Daher gilt auch bei der Maus diese nicht zu unterschätzen. Professionelle Hilfe kann Sie vor Krankheiten bewahren. Wir bieten Ihnen Möglichkeiten vom Monitoring zur Befallsermittlung bis hin zur Behandlung mit Ködern oder auch Schlagfallen.
  • Wühlmäuse Im Gegensatz zum Maulwurf ist die Wühlmaus ein Schädling. Sie frisst junge Triebe von Ihren Pflanzen und kann somit zu erheblichen Schäden führen. Für die Bekämpfung können verschiedene Techniken zum Einsatz kommen. Wichtig ist es den für Sie richtigen Weg zu finden diese Schadnager zu beseitigen.
  • Nager Neben der Ratte, Maus und Wühlmaus gibt es noch andere Nager die Schäden hervorrufen können aber nicht durch Gifte getötet werden dürfen. In diesem Bereich fallen die Marder, Siebenschläfer, Biber und der Maulwurf. Eine Vergrämung der Tiere kann für Sie die richtige Lösung des Problems sein. Oft sind es Bauliche Maßnahmen die bereits zum gewünschten Effekt führen.
  • Wespen Wenn Sie ein Wespennest in ihrem Nahbereich entdeckt haben oder immer wieder an der selben Stelle beim Dach das ein und Ausfliegen der Wespen erkennen haben Sie vermutlich ein Nest auf Ihrem Dachstuhl oder unter den Schindeln. In der freien Natur sind auch die Wespen ein Nützling. Auf ihrem Speiseplan stehen andere Insekten wie zum Beispiel Fliegen. Außerdem sorgen auch Wespen für die Bestäubung von Pflanzen. Eine Bekämpfung sollte daher nur stattfinden wenn sich die Tiere zu nahe an Ihrem Wohlfühlbereich ansiedeln.
  • Hornissen Die Hornisse ist die größte Art von Wespen. In der Regel sind Hornissen nicht aggressiv und werden Sie auch nicht attackieren. Es empfiehlt sich die Tiere einfach in Ruhe zu lassen. Sollte es dennoch notwendig sein die Tiere zu entfernen müssen diese Umgesiedelt werden. Ein Töten der Tiere ist verboten da die Hornisse unter Naturschutz steht. Für eine Übersiedlung benötigt man einen Guten Grund da diese oft kostspielig ist und die Tiere im Normalfall ende Oktober absterben. Nur die Jungkönigin überwintert und gründet im nächsten Jahr eine neue Kolonie.
  • Schaben / Kakerlaken Sie haben eine Schabe gesehen. Da sind noch mehrere. Sobald man unter Tags einzelne Tiere sieht deutet dies auf einen Befall hin. Im Normalfall ist dann in den bevorzugten Nischen kein Platz mehr. Sollten Sie also eine Schabe entdecken ist es anzuraten schnellst möglich einen Termin mit einem professionellen Schädlingsbekämpfer zu vereinbaren. Die rasend schnelle Vermehrung und die Tatsache dass die Tiere alles fressen, kann zu erheblichen Problemen führen. Verunreinigungen durch Kot können Krankheiten übertragen. Küchenabfälle, Fleisch und Gemüse. Vor den Schaben ist nichts sicher. Wir beraten Sie gerne und bekämpfen die Schädlinge fachgerecht.
  • Bettwanzen Auch wenn man sehr genau aufpasst kann es leicht passieren sich Bettwanzen aus einem Urlaub oder einem Kinobesuch mit nach Hause zu nehmen. Die Bettwanze ist eine flache in etwa 4 bis 6mm große Wanze die bei Ihrem Wirt Blut saugt. Die Wanze kann ca. 1,5 Jahre alt werden und täglich bis zu 10 Eier legen. Eine rasante Vermehrung und die damit verbundenen Probleme sind somit vorprogrammiert. Die Wanzen sind sehr widerstandsfähig und können auch längere Zeit ohne eine Blutmahlzeit überleben. Gezielte Behandlungsmethoden mit Giften und Hitzebehandlungen werden auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es ist auch wichtig, dass der Wirt mitarbeitet und somit den Befall in den Griff bekommt. Nur wenn die Wanze aus ihrem versteck kommt kann sie mit dem Gift in Berührung kommen.
  • Motten Zu unterscheiden sind Kleidermotten und Lebensmittelmotten. Die Kleidermotte legt ihre Eier in Fasern tierischen Ursprungs. Aus den ca. 50 Eier schlüpfen die Larven welche für die Schäden an den Textilien verantwortlich sind. Die Fliegende Motte richtet keinen Fraß Schäden mehr an und lebt nur noch wenige Tage. Auch bei den Lebensmittelmotten ist die Larve der Schädling. Die Motte selbst legt ca. 300 Eier ab und ein paar Tage danach schlüpfen die Larven und fressen die Vorräte. Die Bekämpfung kann über verschieden Methoden erfolgen. Gerne Beraten wir Sie über die Möglichkeiten.
  • Flöhe Der Menschenfloh, Katzenfloh oder Hundefloh sind die für den Menschen relevanten Floharten. Die kleinen Blutsaugenden Insekten haben einen flachen Körper und können mit ihren stark ausgeprägten Beinen bis zu 30 cm hoch und weit springen. Flöhe saugen täglich Blut und kehren somit auch täglich zu ihrem Wirten zurück. Der Biss vom Floh löst einen starken Juckreiz aus und kann durch starkes Kratzen zu Entzündungen führen. Wir beraten Sie gerne über die Methoden welche für die Bekämpfung von Flöhen möglich sind.
  • Ameisen Ameisen sind in ganz Europa verbreitet und können von den größten Vertretern den Rossameisen bis hin zu den kleinsten Vertretern den Pharaoameisen auftreten. In den meisten Fällen sind diese Tiere Nützlinge. Dies ändert sich, sobald vorgeschädigtes Holz durch die Ameise abgetragen wird oder eine Wundverschleppung durch die Pharaoameise geschieht. Wir beraten Sie gerne über die Ameise bei Ihnen und erklären Ihnen die Möglichkeiten zur Beseitigung der Schadinsekten.
  • Eichenprozessionsspinner Die Raupen vermehren sich von Ende Mai bis Ende August. Die Gefahr geht von den Gifthaaren aus welche die Larven durch Häutung abstreifen. Die giftigen Haare der Eichenprozessionsspinner können leicht brechen und sich durch die Luft weit verbreiten. Die Gifthaare können von Asthmaanfällen bis hin zu Juckreiz und Hautrötungen führen. Bei staken Juckreiz sollt ein Arzt konsultiert werden. Das auffinden von Eichenprozessionsspinnern ist in Wien meldepflichtig. Wir erstellen Ihnen ein Angebot zum abklauben der Raupen bis zur Begasung oder Verbrennung der Raupen.
Zum Kontaktformular
Wespe

Ganz gleich, ob Sie unsere Hilfe bei der Schädlings­bekämpfung im Bereich der Taubenabwehr, bei einem Bettwanzenbefall, einem Wespennest oder sonstigen Störenfrieden benötigen, wir stehen Ihnen in Ihrem Kampf gegen die lästigen Mitbewohner mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren. Wir helfen Ihnen ihr Schädlingsproblem mit innovativen Ideen und nachhaltigen Methoden zu lösen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen oder möchten mehr über unser Angebot wissen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt unter +43 664 / 750 150 24 oder schreiben Sie uns eine Mail an die . Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen bei der Lösungsfindung!

Rattenbekämpfung Wiener Zinshaus

Wir wurden aufgrund des Auswurfs von Erde aus einem Kellerabteil gerufen.
Schnell wurde erkannt dass es sich um Ratten handelt.
Nach der Umstellung auf Rotendizide konnte das Problem schnell beseitigt werden.

Sollten Sie Fragen zu unseren Leistungen und Angeboten haben, nutzen Sie doch einfach
unser Kontaktformular!

Ratte 1
Ratte 2
Ratte 4
Ratte 3
Ratte 5
Ratte 6
WanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanzeWanze
SRT-Consulting & Engineering, Inh. Christian Essletzbichler Einzelfirma - Logo
Zum Seitenanfang